Go

Dein Typ ist gefragt!

So war das Motto des letzten ConTrust, der am 25.03.2011 in unserer Kirche stattfand. Es war der zweite Jugendgottesdienst in Naunheim und es wirkten wieder viele Jugendliche mit. Wie beim ersten ConTrust auch schon, war die Stimmung extrem gut und alle warteten gespannt den Countdown ab. Um 19:00 Uhr ging es dann los und wir wurden von einem coolen Lied der Band h.o.p.e. begrüßt. Gleich zu Anfang wurde ein Spiel zwischen der linken und der rechten Kirchenhälfte veranstaltet: Pantomime.

Es folgte ein Anspiel, in dem deutlich werden sollte, dass man „man“ selbst bleiben und sich nicht zu sehr verändern sollte, nur weil es andere wollen. Es ging dort um einen Jungen, der um jeden Preis Superstar werden wollte und deshalb den Schönheitssalon Hackfleisch aufsuchte. Dort wurde er beraten und hätte er die vorgeschlagenen Änderungen mit sich machen lassen, wäre er nicht mehr er selbst gewesen. Das zeigte: Aber wo bleibe ich dann ich? Jeder ist einzigartig und geplant. Gott schuf alle Menschen und gab jedem ein eigenes Talent, das es zu entdecken gilt.

In der folgenden Predigt von Anita Kuhn wurde gesagt, dass wir alle versuchen sollten, unsere Talente zu entdecken. Dazu gab es Tipps, wie wir „wir“ bleiben und unsere Talente erkennen, z.B. durch Ausprobieren verschiedener Sportarten oder durch Befragen unserer Freunde, wo sie unsere Stärken sehen.

Das alles wurde musikalisch von der Band h.o.p.e. und unserer vor kurzem erst entstandenen Jugendgottesdienstband aus Teens, die ihr Talent bereits entdeckt haben, begleitet.

Nach dem JuGo gab es in der Anbindung Essen und Trinken. Aus persönlicher Erfahrung können wir sagen, dass sowohl das Essen als auch die Getränke gut geschmeckt haben.

Insgesamt haben viele Jugendliche dazu beigetragen, einen schönen Abend zu gestalten und anderen Teens die Möglichkeit zu geben, einen coolen Abend zu haben und eine andere Art von Gottestdienst zu erleben. Großes Lob an alle Beteiligten!

Von: Nicole Hiller und Katharina Fabel